Gemeinderatswahl Wien 2010 (10.10.2010)
ErgebnisWahlverhalten nach GruppenWahlmotiveThemenWählerstromanalyse
Duk
netpol

Wahltagsbefragung zur Gemeinderatswahl Wien 2010

Auftraggeber: Österreichischer Rundfunk (ORF)

Grundgesamtheit: Wahlberechtigte zur Wiener Gemeinderatswahl 2010

Methode: telefonische Befragung (computer assisted telephone interview/CATI)

Befragungszeitraum: 7. bis 10. Oktober 2010

Feldarbeit: IPR (Institute for Panel Research)

Stichprobe: n=1.207, repräsentative Zufallsauswahl

Maximale Schwankungsbreite: 2,8%

Bei der Auswertung von Untergruppen muß berücksichtigt werden, daß die Schwankungsbreiten größer werden: für z.B. 150 Personen maximal +/- 8%.